wer wir sind

Karsten Bauer (1968): Ausbildung zum Erzieher, über 30 Jahre Imkereierfahrung (davon ca. 10 Jahre als Berufsimker), 6 Jahre Montage von Photovoltaik-Freilandanlagen, meist als Bauleiter, teils auch in der Projektierung. 2014 erste Veredelung von Obstgehölzen und Kauf unseres Hofes in Zierau, mit dem Ziel auf der dazugehörenden landwirtschaftlichen Fläche Obstgehölze anzupflanzen und Gemüsebau zu betreiben. Seit 2015 Gemüsebau. 2016 Gründung der Solawi Zierau (aktuell 15 Mitglieder mit verschiedenen Anteilen). 2016 Pflanzung der ersten Gehölzreihen auf dem Acker, seitdem weitere Veredelungen und Vermehrung verschiedener Gehölze, Anlage einer kleinen Baumschule und Pflanzung weiterer Gehölze auf dem Acker. 2019/2020 Kauf unserer zweiten landwirtschaftlichen Fläche mit dem Ziel hier ein Agroforstsystem auf Grünland anzulegen. Zurzeit in Ausbildung zum zertifizierten Obstgehölzpfleger.

Seit der Jugend bin ich in sozialen Bewegungen verschiedenster Art und in der anti-atom Bewegungen unterwegs und engagiert gegen den Klimawandel. Mitglied der Partei Klimaliste Sachsen-Anhalt.

Dipl. Biol. Katharina Nabel (1979): 1999 bis 2006 Studium der Biologie in Hamburg, Schwerpunkte Naturschutz, allgemeine Botanik und Geographie, nationale und internationale Umweltpolitik sowie die Motivationen und Instrumente des Naturschutzes. Seit 2005 freiberufliche Tätigkeit als Gutachterin für Planungsbüros, Behörden und Umweltverbände in den Bereichen Biotop- und FFH-Kartierung, Vegetationserfassung und Renaturierungsprojekte. 2009 bis 2012 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule Anhalt (FH), hier u.a. Durchführung von Lehrveranstaltungen in Gehölzkunde und Gehölzpflege. 2013/2014 und 2017/2018 befristete Anstellungen beim BUND Sachsen-Anhalt (detaillierte Referenzen auf www.bio-gut.de).

Ich habe mich schon als Kind für Naturschutz und Gerechtigkeit interessiert und verzweifele bald seit 35 Jahren darüber, dass wir Menschen wissentlich unsere Lebensgrundlage und unsere Mitgeschöpfe zerstören, aus Profitgier und für das Wirtschaftswachstum. Ich bin Mitglied in der Partei Klimaliste Sachsen-Anhalt.

Schon immer auf der Suche nach alternativen Lebenskonzepten setzen wir uns seit 2016 gemeinsam intensiv mit der Thematik solidarische Landwirtschaft (ökologischer Anbau regionaler, saisonaler Lebensmittel außerhalb kapitalistischer Sachzwänge und damit Erhalt bäuerlicher und vielfältiger Landwirtschaft) und dem damit direkt verbundenen weiten Themenfeld regenerative Landwirtschaft, Humusaufbau, den Methoden der Permakultur und Gehölzen in der Landwirtschaft auseinander – einerseits zur Anpassung an die veränderten klimatischen Bedingungen aber vor allem als Perspektive der voranschreitenden Klimakatastrophe, dem Artensterben, dem Verlust gesunder Böden, der Entfremdung der Menschen von der Natur und der Industrialisierung der Landwirtschaft entgegenzuwirken, gemeinwohlorientiert.

2015 Geburt unserer Zwillinge Zoe und Boje und 2018 Geburt unseres Sohnes Jonne.

mail an: post@agroforst-altmark.de